Ein gemeinsamer Weihnachtstag mit Schule und Hort

„Vorfreude, schönste Freude“

 

Am 10. Dezember war es so weit. Alle Kinder, Lehrer, Erzieher und einige Eltern führten einen gemeinsamen Projekttag zum Thema „Weihnachten“ durch.

Nachdem Emma uns alle begrüßt hatte, wurden wir von den Kindern der Klasse 1a durch ein kleines Programm auf Weihnachten eingestimmt. Im Anschluss daran gingen alle in ihre Räume und gestalteten den Tag in den unterschiedlichen Klassenstufen. Am Vormittag gab es verschiedene Stationen mit altersgerechten Aufgaben. Es wurde gebacken, gebastelt, gerätselt und Geschichten gelauscht. Zwischendurch ging es sogar noch ins Puppentheater. Dieses kam extra aus Sanitz und hat uns das wunderschöne Märchen „Das blaue Licht“ vorgespielt.

Nach dem Mittagessen und einer Pause an der frischen Luft, ging es dann weiter. Während zu den „Kleinen“ der Weihnachtsmann kam, hatten die „Großen“ einen Weihnachtsmarkt aufgebaut, auf dem es auch Punsch und Pommes gab.

Zum Abschluss dieses Weihnachtstages gab es für alle Kinder, Eltern und Lehrer noch eine tolle Überraschung. Die Erzieher des Hortes haben ein Theaterstück aufgeführt, bei dem es darum ging, wer wohl zu Weihnachten der Wichtigste sei. Der Nussknacker, die Lebkuchenfrau, das Apfelweib, das Nussmännlein oder gar der Weihnachtsbaum? Natürlich gehören sie alle gemeinsam zum Weihnachtsfest. Mit dieser Erkenntnis und dem Lied „Sind die Lichter angezündet“ beendeten wir diesen schönen Tag und warten auf den Weihnachtsmann.

 

Marlene Waldera und Clara Herbort 

 

 

Die Kinder des Hortes am Schloßplatz sammeln durch Adventsverkauf Spendengelder

 

 

 

Sie klebten, schnitten und waren kreativ. Die Kinder des Hortes am Schloßplatz, beschäftigten sich über mehrere Wochen mit der Herstellung verschiedenster Weihnachtsbasteleien, Dekorationen und dem im Anschluss stattfindenden Verkauf, auf dem Bützower Adventsmarkt. Dieser fand vom 25.11 – 27.11.16 statt und wurde von zahlreichen Menschen besucht. Kinder, Eltern und Erzieher brachten gemeinsam am Freitagnachmittag und Samstag, die Adventsbasteleien an den Mann. Restbestände wurden an dem darauf folgenden Freitag, erfolgreich im Rathaus verkauft. Durch diese Aktionen, kamen Gelder in Höhe von 560, 46 € zusammen, die der HDS - Stiftung gespendet werden. Ein herzliches Dankeschön gilt vordergründig an den Elternrat, für die stärkende Unterstützung. Die Kinder, Erzieher und die Leitung des Hauses sagen Dankeschön.

 

Verfasser: die Praktikantinnen Manja Walther, Maria Melnik und Svenja Protz

Weihnachtsbasteleien 2015

Basteln für einen guten Zweck

Wir, die Kinder vom Hort am Schlossplatz, haben in der Woche vom 24. - 28. November ganz viele Weihnachtssachen gebastelt.

Dabei entstanden z.B. tolle Adventsgestecke, leckere Plätzchen, duftende Seifen, Honigkerzen, niedliche Keksdosen, kleine Engel, große leuchtende Sterne und vieles mehr.

Am Dienstag hatten wir besonders viel Hilfe von den Muttis und Vatis der Elternvertretung. Bei Weihnachtsmusik und Kinderpunsch wurde drei Stunden fleißig gewerkelt.

All die schönen Weihnachtssachen haben wir dann auf dem Bützower Weihnachtsmarkt verkauft. Auch hierbei hatten wir wieder Hilfe von fleißigen Eltern und möchten uns an dieser Stelle herzlich dafür bedanken.

Den Erlös dieser Aktion von 889,12 Euro spendeten wir an die Stiftung für bedürftige Kinder der Stadt Bützow.

 

Jenny Abraham, Lara Kiel 4a

Weihnachten in der Kirche 2013

von links nach rechts:

Anne Wolny, Selina Dohrn,

Nelio Klingberg,

Melissa Dittmer,

Lina – Marie Nawroth,

Huyen Chau Le Thi,

Mia Reincke

„Du, Oma, warum ist die Krippe eigentlich so wichtig?“, fragte Selina Dohrn im Krippenspiel unsere Erzieherin Frau Wolny. Auf diese Frage suchten wir Hortkinder alle eine Antwort, als wir am Mittwoch, dem 11.12.2013 in die Bützower Stiftskirche gingen. Überhaupt wollten wir wissen, was das Besondere an Weihnachten in der Kirche ist.

In der großen Stiftskirche waren die Sitzbänke schon für uns beheizt und Pastor Schabow begrüßte uns freundlich. Zuerst füllte er mit uns gemeinsam die große Weihnachtskrippe in seiner Kirche mit den Figuren. So einige Hortkinder wussten, das Maria, Josef und das Jesuskind in den Stall gehören – sowie die Hirten und die drei Könige. Aber die Geschichte, die hinter diesen Figuren steht, kannten die wenigsten. Deshalb haben die Kinder unserer Interessengemeinschaft „Theater“ zusammen mit anderen Mitschülern die Figuren zum Leben erweckt und die Weihnachtsgeschichte vorgeführt – die Geschichte von der Nacht, in der Jesus geboren und in eine Futterkrippe gelegt wurde. Den Zuschauern und den Darstellern hat das Krippenspiel sehr gefallen.

Toll fanden wir auch, dass wir beim Singen der Weihnachtslieder von Herrn Weiß auf der Orgel begleitet wurden. Das war mal etwas ganz anderes für uns, aber typisch für Weihnachten in der Kirche.

Zum Abschluss erhielt jede Gruppe von Herrn Schabow eine kleine Laterne mit dem Licht von Bethlehem. Das wird uns in der restlichen Vorweihnachtszeit im Hort begleiten und an diesen Nachmittag und die Weihnachtsgeschichte erinnern. Und wir wissen jetzt: „…. Ohne Krippe würden wir nicht Weihnachten feiern!“

 

 Magnus Gadinger und Marie Koziol, Gruppe 3b

von links nach rechts:

 

Lina – Marie Nawroth, Magnus

Gadinger, Mia Reincke, Anne Wolny,

Selina Dohrn

Kinder spenden für Kinder

Eine ganze Woche lang haben wir in unserem Hort am Schlossplatz Weihnachtssachen für den Adventsmarkt gebastelt. Mit viel Eifer und Fleiß entstanden viele schöne Dinge w. z. B. Faltsterne, Weihnachtsbaumschmuck, Serviettenhalter, Tannenbäume und Weihnachtskarten.

Wir verkauften dann diese Sachen am 03.Dezember auf dem Adventsmarkt in der Bützower Stiftskirche. Unser Weihnachtsbasar war von 12.00 Uhr bis 17.00 Uhr geöffnet und trotz des schlechten Wetters war unser Stand gut besucht. So kam zum Schluss ein Erlös von 289,73 Euro zusammen.

Dieses Geld wollen wir für Bützower Kinder spenden. Es geht an einen Stiftungsfond, welcher Familien finanziell unterstützt. Diese Stiftung ermöglicht den Kindern z. B. die Teilnahme am Mittagessen, Klassenfahrten, Besuch eines Sportvereins oder der Musikschule.

 

 

Ole Protz, David Müller und Lisa-Marie Latzke

Klasse 3a, Hort am Schlossplatz

 

 

Bilder Adventsbasar

Adventsbasar 2011

Hortkinder vom Schlossplatz in der Stiftskirche Bützow

Am 30. November 2011 machten sich ungefähr 120 Kinder unseres Hortes am Schlossplatz erwartungsvoll auf den Weg in die Stiftskirche in Bützow. Dort sollte dieses Jahr unser Weihnachtsingen stattfinden, mit einigen Überraschungen. Wir hatten uns gut auf diesen Tag vorbereitet und schon im Vorfeld fleißig einige Weihnachtslieder gelernt. 

Zuerst begrüßte uns Herr Schabow und wir sangen gemeinsam das Lied „Bald nun ist Weihnachtszeit“ mit Orgelbegleitung. Dann erklärte er uns, dass wir an diesem Nachmittag etwas über den Inhalt des Weihnachtsfestes erfahren werden, warum wir eigentlich Weihnachten feiern. Aufgeteilt in drei Gruppen gingen dann die Kinder mit Herrn Schabow an den Kirchenaltar, mit Frau Hansen zu einer Lichtbilderleinwand und mit Frau Kubeler an die Orgel.

Herr Schabow zeigte uns eine wunderschöne Weihnachtskrippe und erzählte uns am Altar mit den verschiedenen Bildern die Weihnachtsgeschichte. Danach wurden wir mit Kakao, Tee und Plätzchen überrascht, worüber wir uns sehr gefreut haben. An einer anderen Station vermittelte uns Frau Hansen anhand von Lichtbildern auch die Weihnachtsgeschichte und Frau Kubeler übte mit uns an der Orgel das Weihnachtslied „Ihr Kinderlein kommet“ ein. Ein Wechsel der Stationen erfolgte immer nach dem gemeinsamen Singen eines Weihnachtsliedes.

Wir möchten uns ganz herzlich bei Herrn Schabow, Frau Hansen, Frau Kubeler und den zwei fleißigen Helfern bei den Getränken für diesen schönen Nachmittag bedanken, an dem wir viel über den Ursprung und den Inhalt von Weihnachten erfahren haben und erkennen konnten, dass Weihnachten nicht nur Geschenke verteilen bedeutet.

 

Gina Dorn

Klasse 4b, Hort am Schlossplatz

 

 

Bilder Weihnachtssingen